Herzlich willkommen

Gepruefter OnlineShop - Geld-zurueck Garantie
Warenkorb (0) Artikel 0,00 €

Unterbauleuchten

Unterbauleuchten finden ihren Einsatz oft in Küchen. Sie werden unter die Hängeschränke montiert, um die Arbeitsfläche auszuleuchten. Durch die Verwendung von Halogenlampen haben diese nur eine geringe Aufbauhöhe. So eignen sie sich auch für den Betrieb in Regalen und Vitrinen. Das Design von Unterbauleuchten ist verschieden. Es gibt sie klassisch oder modern. Zumeist werden einzelne Leuchten oder Lichtleisten eingesetzt. Lichtleisten sind häufig mit einem separaten Ein- und Ausschalter ausgestattet.
Unterbauleuchten

Es stehen keine Produkte entsprechend der Auswahl bereit.

Lampen für den Unterbau

Unterbauleuchten zaubern romantische Stimmung oder heben einen Dekorationsartikel, z.B. ein Bild, optisch hervor. Vielzählige Anwendungsmöglichkeiten finden Sie für den Verbau von Unterbauleuchten.

Was versteht man unter Unterbauleuchten?

Unterbauleuchten ist eine Form indirekter Beleuchtung, weil die Lichtquelle nicht offen im Raum, sondern hinter oder unter Elementen angebracht wird, um diese in Szene zu setzen. Es gibt diverse Ausführungen, beispielsweise in LED Optik oder als Unterbauleuchte mit normaler Glühbirne in verschiedenen Stärken und Größen. Diese Form der Leuchten findet ihre Hauptanwendung im Dekorationsbereich. Als direkte Beleuchtung sind Unterbauleuchten nicht geeignet, weil sie mit diffusem Licht für das Anstrahlen von Objekten, eher gedämmt erscheinen.

Welche Arten von Unterbauleuchten gibt es?

Es gibt Strahler, Schläuche, LED-Elemente, sowie Unterbauleuchten in den unterschiedlichsten Formen, Lichtfarben und Stärken. Wenn Sie wissen, was genau für einen Effekt mit der Unterbauleuchte erzielt werden soll, treffen Sie die richtige Wahl und können sich für ein Bauelement entscheiden.

Was zeichnet eine gute Unterbauleuchte aus?

Die Qualität einer Unterbauleuchte lässt sich von ihrer Beschaffenheit, Anfertigung und Lichtausbeute bestimmen. Eine gute Unterbauleuchte ist als Leuchtelement unsichtbar, lässt sich problemlos und komplett hinter dem zu beleuchtendem Element verstecken. Sichtbar ist nur die Lichtausbeute in Form der Bestrahlung des gewählten Elements.
Gute Unterbauleuchten müssen nicht teuer sein, es gibt sie in diversen Preisklassen und somit für Jedermann erschwinglich.Welche Form einer Unterbauleuchte Sie für gut befinden, hängt vom Einsatz ab, den sie erfüllen wird. Wichtig ist die Beachtung der Größe, damit die Leuchte komplett unsichtbar hinter dem Element erscheint.

Unterbauleuchten in der Dekoration - Anwendung und Tipps

Am häufigsten werden Unterbauleuchten zu Dekorationszwecken eingesetzt. Hierbei spielt ihre Größe eine prägnante Rolle, da Wert auf Diskretion gelegt wird. Die Leuchte an sich soll nicht ersichtlich sein.
Wollen Sie beispielsweise ein Bild indirekt beleuchten, bietet es sich an, das Bild vornübergekippt an der Wand (beispielsweise mit Ketten) zu befestigen, um die Unterbauleuchte hinter dem Bild anzubringen. Um das Bild wird ein schöner Lichtschein sichtbar, die Lichtquelle liegt aber im Verborgenen.

Gleiches gilt für indirekte Beleuchtung von Glasplatten und Glasregalen. Hierfür verwendet man flache LED-Elemente als Unterbauleuchten, die hinter der Glasplatte verklemmt wird und somit die Platte durchstrahlt.

Die meisten Unterbauleuchten sind strombetrieben. Wer aber Wert auf die kabellose Variante legt, wird mit batteriebetriebenen LED-Elementen fündig, die es ebenfalls in allen Variationen und Designs gibt.